Tüten falten

Neulich, als meine Familie für meinen Bedarf an Milchkartons zu wenig Milch verzehrt hat, habe ich mir eine sehr große Rolle Milchtütenpapier gekauft, ich glaube es waren 57 m darauf!! O ha!! Man kann das Papier allerdings auch zum Unterlegen beim Malern benutzen, und so besteht Hoffnung dass ich nicht alles verbasteln muss.

Nun hieß es also Tüten falten..

Man schneide sich also ein Rechteck aus dem Papier zu (sicher kann man errechnen, wie groß dieses sein muss um eine bestimmte Tütengröße zu erhalten, ich mache das aber immer nach Gutdünken.. Tssss..) und falte und klebe es wie in den Bildern gezeigt.

Es gibt zwei Varianten: die flache Tüte mit Boden und die mit den Seitenfalten.

Die fertigen Tüten kann man noch bestempeln, bedrucken, beschriften, mit Servietten bekleben oder knautschen und schon hat man schöne, individuelle Geschenkverpackungen oder Übertöpfe für Blumen.

Das gleiche Prinzip kann man natürlich auch bei Pack- oder Geschenkpapier anwenden und Tüten in allen Größen herstellen.

Und nun viel Spaß beim Falten, Kleben und Verpacken!

Werbeanzeigen