Zuckerstangenkerzen

Kurz vor Weihnachten habe ich mich schnell noch mal an diesen süßen Zuckerstangenkerzen versucht….

Von weitem sehen sie auch ganz gut aus, vor allem wenn viele auf einmal auftauchen.

Ich bin mit dem oberen Ende allerdings nicht ganz zufrieden weshalb sie nicht verschenkt werden. 😏

Im Prinzip sind sie ganz leicht gemacht. Man nimmt einfache weiße Kerzen und klebt sie mit Washitape diagonal ab, wobei man (anders als ich 🤓) darauf achten sollte, dass das Klebeband an der Oberseite gut platziert ist.

Vorher und während dessen schmilzt im Backofen bei ca.170 Grad das Wachs. Ich hatte einen Schwung Kerzen, die mir während der Lagerung auf dem Dachboden geschmolzen waren. Ärgerlich, aber so konnte ich sie gut verwenden. Man kann natürlich auch andere Kerzenreste oder gekauftes Wachsgranulat benutzen. Ich habe ein hohes Würstchenglas zum Schmelzen benutzt (und leider vergessen das zu photographieren..), da die Kerze ja komplett eingetaucht werden muss. War aber trotzdem so, dass ich von beiden Seiten tauchen musste.

In das geschmolzene Wachs dann genügend Wachsfarbe in Rot einrühren und dann kann das Tauchen beginnen.

Nach dem Trocknen -geht ganz schnell- nur noch das Washitape abziehen (dabei rieselt es Wachs, also besser was unterlegen) und fertig ist die Zuckerstangenkerze.

Viel Spaß beim Ausprobieren!